Stoffwechsel

Laut Wissenschaft gibt es keinen langsamen oder schnellen Stoffwechsel. Oft liegt dem entsprechenden Stoffwechselproblem entweder eine genetische Komponente oder ein hormonelles Problem zugrunde. Die genetische Disposition kann man nicht beeinflussen. Dazu muss ich aber auch erwähnen, dass die Prozentzahl der Personen mit einer schlechten genetischen Voraussetzung sehr klein ist. 

Sehr oft sind es spezifisch die Hungerhormone, die Sättigungshormone und speziell das Insulin (Blutzuckerregulator), welche aufgrund von bestimmten Bedingungen entweder nicht mehr richtig reagieren können, oder aufgrund von der bestehenden Essgeschichte ermüdet sind. Die Ernährungsvergangenheit einer Person ist daher ein wichtiger Bestandteil bei der Strategiefindung zur Verbesserung des Stoffwechsels und der entsprechenden Ernährungstherapie. 

Buchen Sie dazu eine ganzheitliche Ernährungsberatung!

MELONE.jpg